Rittersporn

(Delphinium elatum, Ranunculaceae)
Kommt als Wildpflanze, meist jedoch - wie hier - als Gartenpflanze vor. Enthält aconitinähnliche Alkaloide, daher sollte Rittersporn nicht in Gärten von Familien mit Kleinkindern und in der Nähe von Spielplätzen angebaut werden.
Weit gefährlicher ist der Eisenhut, Aconitum var., leider noch kein Bild vorhanden
Giftig! Weitere Giftpflanzen
Zurück zur Homepage